50 Bäume im Kamptal nachgepflanzt. Über doppelt so viele Bäume wie zuvor wurden nach Schlägerungen im Kamptal gepflanzt.

Von Markus Füxl. Erstellt am 04. Mai 2021 (11:09)
Michael Poppinger, Lukas Schmalzbauer und Bernhard Trinko von „Wald4Leben“ pflanzten mit dem Vorstandsvorsitzenden der Waldviertler Sparkasse Bank AG Franz Pruckner und Klaus Berger neue Bäume.
Markus Füxl

Die aus Sicherheitsgründen gefällten „Risikobäume“ im Kamptal wurden jetzt nachgepflanzt.

Die Sparkasse Zwettl Privatstiftung hatte 2020 etwa 20 Bäume gefällt, ein morscher Baum war auf die Straße gefallen, die NÖN hat berichtet. Gemeinsam mit der Wald4Leben GmbH wurden jetzt 50 Bäume nachgepflanzt, darunter Roteichen, Bergahorn sowie Kirsch-, Apfel- und Birnenbäume. Die jungen Bäume wurden mit einem Verbissschutz ausgestattet: „So können sie jetzt gleich durchstarten, wenn es warm bleibt“, erklärt Lukas Schmalzbauer, Geschäftsführer von Wald4Leben. Seine Firma mit Sitz in Göpfritz an der Wild wird heuer rund 10.000 Bäume im Waldviertel aufforsten. -mf-