Öl-Verbot im Bezirk Zwettl überflüssig. Seit 1. Jänner dürfen Öl-Heizungen nicht mehr eingebaut werden. Die NÖN zeigt, wer im Bezirk profitiert und wer verliert.

Von Markus Füxl und Michael Schwab. Erstellt am 09. Januar 2019 (04:00)
shutterstock.com/TatianaMara

Niederösterreich ist das erste Bundesland, in dem es in Neubauten keine Öl-Heizungen mehr geben wird. Dennoch: Jeder sechste Haushalt heizt immer noch mit Öl. Um ihnen den Umstieg zu erleichtern, gibt es einen Bonus. Bis zu 5.000 Euro erhält, wer von Öl auf ein alternatives Heizsystem umsteigt.

„Ölheizungen in Neubauten sind bei uns kein Thema. Die letzte Ölheizung im Bezirk Zwettl haben wir 2006 in Schweiggers eingebaut.“Installationsmeister Ernst Müllner vom Zwettler Lagerhaus

Installationsmeister Ernst Müllner vom Zwettler Lagerhaus sieht in dem Verbot einen „Marketinggag“ der Politik, denn: „Ölheizungen in Neubauten sind bei uns kein Thema. Die letzte Ölheizung im Bezirk Zwettl haben wir 2006 in Schweiggers eingebaut.“

Sinnvoll sei das Verbot aber trotzdem, weil sich Häuslbauer und Mieter mit ihrem Heizsystem auseinandersetzen, so der Installateur. Er erkennt einen klaren Trend im Neubaubereich: „Fast 90 Prozent im Bezirk setzen auf eine Wärmepumpe. Der große Vorteil dabei ist, dass sie fast keinen Platz braucht.“ Pellets und Biomasse seien hingegen relativ schwach vertreten.

riopatuca-shutterstock
  

Fest steht: Öl ist nicht billig. Eine Kilowattstunde Energie mit einer Ölheizung kostete zuletzt umgerechnet 7,5 Cents. „Pellets sind mit 5,2 Cents etwa um ein Drittel billiger“, so Müllner.

Trotzdem gibt es noch immer geschätzte 2.632 Ölheizungen im Bezirk Zwettl. Das könnte sich mit dem Verbot ändern: „Vielen wird jetzt bewusst, dass Öl zu schade zum Verheizen ist“, so der Installationsmeister.

Für den Geschäftsführer von Lux Installationen, Georg Schulmeister, ist das Verbot von Ölheizungen in Neubauten „komplett irrelevant“, wie er im Gespräch mit der NÖN sagt: „Das ist eine reine Alibi-Aktion der Politik. Öl-Heizungen in Neubauten sind für Kunden schon lange nicht mehr interessant.“

Ein ideales Heizsystem gibt es nicht. „Das kommt individuell auf das Gebäude an“, so Schulmeister. Allerdings hält er in der Regel einen Wechsel von Öl auf Pellets für sinnvoll.

Komplette Abkehr von Öl wird noch dauern

Mehr Pellets in Kilogramm als Öl in Liter verkauft mittlerweile der Heizölhändler Avia Eigl, sagt der Zwettler Geschäftsführer Franz Preiß. Obwohl er einen Absatzrückgang von Heizöl über die nächsten Jahre prognostiziert, sagt er: „Heizöl wird noch viele Jahre gebraucht. Der Wechsel wird noch dauern.“ Viele Hausbauer hätten nicht das nötige Geld, um in eine moderne Pelletsheizung zu investieren: „Es gibt sowohl militante Gegner von Ölheizungen, als auch von Pellets. Der Konsument entscheidet, was er möchte. Wir versuchen, das möglichst kostengünstig anzubieten.“

Keine Auswirkungen hat das Öl-Verbot in Neubauten für den Fertighaushersteller Hartl Haus in Echsenbach, sagt der technische Direktor Thomas Weiss im Gespräch mit der NÖN: „Der Markt hat sich schon lange weg vom Öl entwickelt.“ Luft-Wärmepumpen seien die Zugpferde bei den Heizungen in den Fertighäusern. „Erdwärme, Tiefenbohrungen, Gas und Pelletsheizungen werden von unseren Kunden selten gewünscht“, so Weiss.

Wasserstofftechnik wird sich weiterentwickeln

Bei Anlagen der Waldviertler Siedlungsgenossenschaft (WAV) sieht es etwas anders aus, verrät Geschäftsführer Manfred Damberger: In erster Linie werde der Anschluss an öffentliche Nahwärmeanlagen forciert. Die eigenen biogenen Anlagen, betrieben mit Hackschnitzel oder Pellets, kommen je nach Größenordnung erst dann zum Zug. Wärmepumpen setze die WAV vor allem bei Reihenhäuser ein.

Dass sich die Technik weiterentwickeln wird, ist Damberger überzeugt. „Im Bereich der Wasserstofftechnik sind intensive Bemühungen im Gange“. Mehr Raum werde Strom in Niedrigenergiehäusern gewidmet werden müssen – bei gleichzeitiger Verwendung von Photovoltaik, deren Strom möglicherweise bald gespeichert werden kann.

Umfrage beendet

  • Was haltet ihr vom Verbot von Ölheizungen?