Steigende Covid-Infektionszahlen: Vorsicht ist angebracht

Erstellt am 23. Juni 2022 | 05:50
Lesezeit: 2 Min
Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Foto: Fit Ztudio, Shutterstock.com
Corona ist noch nicht vorbei, die Zahl der Infizierten steigt auch im Bezirk Zwettl wieder.

Österreichweit steigen die Zahlen der Omikron-Infektionen, so auch im Bezirk. „Die Infektionszahlen haben sich binnen kürzester Zeit verdoppelt“, ist Bezirkshauptmann Michael Widermann besorgt. Zwar sei die Basis für die Berechnung niedrig, doch prozentuell gesehen beunruhigend.

Lag die Inzidenzzahl vor einer Woche „nur“ um 200, betrug sie am Wochenende bereits 456, 192 Personen hatten sich bereits mit Omikron infiziert. Zwettl befindet sich damit wieder einmal über dem Landes-Schnitt mit einer Inzidenzzahl von knapp 400 am Wochenende.

440_0008_8391599_zwe25bezirk_widermann_kopie.jpg
Bezirkshauptmann Michael Widermann mahnt zur Vorsicht.
Foto: BH

„Derzeit sind alle Veranstaltungen zulässig ohne Einschränkungen, und viele glauben, dass man daher nicht mehr aufpassen muss“, so Widermann. Er fürchtet weitere starke Steigerungen zum Schulschluss aufgrund der vielen Veranstaltungen und Maturareisen.

Er rät: „Vorsicht ist das Gebot der Stunde! Ich empfehle, in Innenräumen nicht zu eng zusammen zu sein und auch Maske zu tragen. Und auf das Händedesinfizieren bitte nicht vergessen.“