Strohpresse fing plötzlich Feuer

Erstellt am 27. Juli 2017 | 05:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Feuerwehr Symbolbild
Foto: Bilderbox.com, Erwin Wodicka
Die Strohpresse eines 48-Jährigen dürfte sich bei der Fahrt entzündet haben.

Eine Strohpresse fing nach landwirtschaftlichen Arbeiten zwischen Brand und Werschenschlag Feuer. Ein 48-Jähriger aus Wolfsberg (Gemeinde Waldhausen) führte am 23. Juli auf einem Feld in der Nähe der Ortschaft Brand Strohpressarbeiten durch. Er fuhr mit der Zugmaschine und angekoppelter Strohpresse in Richtung Werschenschlag.

Kurz vor einer Kreuzung bemerkte er einen Brandausbruch bei der angehängten Rundballenpresse. Der 48-Jährige hielt sofort an und verständigte die Feuerwehr.

Durch den Brand wurde die Rundballenpresse komplett zerstört. Der Fahrbahnbelag, ein Straßenleitpflock und die Zugmaschine wurden durch den Brand beschädigt. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Brand im Bereich des Rundballenlagers der Strohpresse ausgebrochen sein dürfte. Als mögliche Zündquelle könnten nachglühende Teilchen in Frage kommen, die sich durch den Fahrtwind entzündet haben.