Rückgang bei den Tests im Bezirk Zwettl. Weniger Menschen als in der Woche zuvor ließen sich in den vergangenen sieben Tagen testen. 15 Positive.

Von Karin Pollak und Markus Füxl. Erstellt am 02. März 2021 (10:46)
Symbolbild
Noiel/shutterstock.com

Vergangene Woche ließen sich knapp 400 Menschen weniger als in der Woche zuvor in einer Teststraße im Bezirk Zwettl testen: Insgesamt kamen 4.368 Menschen zum Nasenabstrich. Dabei wurden 15 positive Schnelltests registriert. Die meisten Menschen ließen sich wieder in der Stadthalle in Zwettl testen, insgesamt kamen 1.800 an den drei Testtagen vorbei. Der stärkste Tag war dabei der Sonntag mit 643 Tests. Kurz vor Wochenstart wurden dabei auch die meisten positiven Schnelltests entdeckt (sieben). Am Dienstag wurden 557 Tests durchgeführt, davon war keiner positiv. Am Dienstag wurden 600 Abstriche gemacht, einer war positiv.

In Allentsteig kamen am Montag 185 Personen (kein positiver), am Mittwoch 193 (kein positiver) und am Samstag 346 mit einem positiven Ergebnis.

In Martinsberg ließen sich insgesamt 600 Menschen testen. Am Dienstag wurden 260 Nasenabstriche genommen (kein positives Ergebnis), am Donnerstag mit 240 etwas weniger, davon war allerdings ein Abstrich positiv.

In Groß Gerungs wurden am Dienstag und Freitag insgesamt 952 Tests durchgeführt. Dabei schlugen fünf positive Schnelltests auf.

Vorläufig kein Ausbau. Schweiggers kam bei 292 Tests mit keinem positiven Ergebnis aus der Woche. In Langschlag kamen am Mittwoch 100 Menschen (kein positiver Test), am Sonntag 185 mit einem positiven Ergebnis. Ein Ausbau wie zuletzt im Bezirk Horn – hier kommt diese Woche mit Irnfritz eine Teststraße neu dazu – war bis Redaktionsschluss nicht geplant.