Brüder leiten Wehr in Sallingberg. Bei der Feuerwehr Sallingberg folgt Christian Schulmeister auf Kommandanten Freistetter. Bruder Paul bleibt Stellvertreter.

Von Red. Zwettl. Erstellt am 22. Januar 2021 (04:32)
Bei der Neuwahl in Sallingberg: Verwalter Simon Führer, Florian Schierhuber, Bürgermeister Lepold Bock, der neue Kommandant Christian Schulmeister und Stellvertreter Paul Schulmeister (von links).
Nicole Schulmeister

Christian Schulmeister wurde einstimmig zum neuen Kommandanten der Feuerwehr Sallingberg gewählt.

Der bisherige Kommandant Gerhard Freistetter trat nach zehn Jahren nicht mehr zur Wahl an. Er wurde zum Ehrenkommandanten ernannt und erhielt den Dienstgrad Ehrenoberbrandinspektor.

Den Stellvertreterposten wird weiterhin Paul Schulmeister, der Bruder des neuen Kommandanten, bekleiden. Wilhelm Tiefenböck trat zudem nach 20 Jahren als Leiter des Verwaltungsdienstes ab. Als sein Nachfolger wurde Simon Führer bestellt. Er gehört seit drei Jahren der Feuerwehr Sallingberg an. „Damit haben wir im Kommando einen schönen Altersschwung erhalten, liegen zwischen mir und dem neuen Verwalter zwanzig Jahre Altersunterschied“, meint Christian Schulmeister, der bereits seit 1996 dieser Wehr angehört und schon mehrere Funktionen inne hat. Unter anderem fungiert er im Bezirkskommando als Lehrbeauftragter „Führen“ und als Bewerter bei den Landeswasser-Leistungsbewerben.

1.577 Stunden für die Allgemeinheit geleistet

Bei der Versammlung wurde auch auf 2020 zurückgeblickt. Die Feuerwehr Sallingberg besteht derzeit aus 68 Mitgliedern, davon 51 aktive, unter denen auch fünf Frauen sind. Diese mussten zu 39 Einsätze ausrücken – 37 technische, ein Brandeinsatz und eine Brandsicherheitswache. 273 Einsatzstunden wurden geleistet. Bei 25 Übungen wurden 86 Mitglieder und 191 Stunden verzeichnet. Als Höhepunkt bezeichnete Freistetter die Übungen in der Volksschule und Kindergarten Sallingberg. Insgesamt wurden im Vorjahr 1.577 freiwillige Stunden geleistet.

Der scheidende Kommandant konnte Manuel Piringer, der von der FF Grafenschlag überstellt wurde, willkommen heißen. Nach der positiven finanziellen Bilanz gab es noch Ehrungen und Beförderungen.