Arbeiten am FF-Haus in Arbesbach sind im Zeitplan. Fassade und Fertigstellung der Heizung stehen als Nächstes an.

Von Adelheid Kamin. Erstellt am 15. Mai 2021 (05:58)
Die Arbeiten am neuen Feuerwehrhaus in Arbesbach schreiten voran. Im Bild: Kommandantstellvertreter Thomas Buxbaum, Kommandant Clemens Huber, Natur im Garten-Beraterin Claudia Pettrich, KLAR! Managerin Roswitha Haghofer und Bürgermeister Martin Frühwirth (von links).
FF Arbesbach, FF Arbesbach

Die Arbeiten am neuen Feuerwehrhaus gehen zügig voran, wie der Kommandant der Feuerwehr Arbesbach Clemens Huber erzählt. Man liege derzeit genau im Zeitplan.

Die FF Arbesbach ist dankbar für die vielen freiwilligen Helfer. Nachdem im Vorjahr der Rohbau fertiggestellt werden konnte, wurden seit Anfang des Jahres alle Elektro- und Wasserleitungen sowie die Fußbodenheizung verlegt, der Innenputz aufgetragen und die Bodenplatte in der Fahrzeughalle sowie der Estrich eingebaut. Als nächste große Schritte folgen die Fassade sowie die Fertigstellung der Heizung. Anschließend wird mit der Finalisierung des Innenausbaus sowie der Errichtung der Außenanlagen begonnen.

Auch die FF Arbesbach stellt sich den Herausforderungen des Klimawandels, und daher sollen die Außenanlagen möglichst klimawandelangepasst gestaltet werden. Dabei nehmen die Floriani an einem Projekt von „KLAR! - Vorbereitet auf die Klimakrise“ teil. Natur im Garten-Beraterin Claudia Pettrich führte eine Gestaltungsberatung der Außenanlagen durch. Die Wehr wird über die Vorschläge beraten und diese im Rahmen der Möglichkeiten umsetzen.