Beide Seiten profitieren

Erstellt am 23. Dezember 2014 | 09:42
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Freiwilliges Engagement: Beide Seiten profitieren
Foto: NOEN, privat
Auch im Haus Frohsinn freut man sich über die ehrenamtlichen Mitarbeiter, die das Personal unterstützen.

Derzeit engagieren sich rund 30 ehrenamtliche Mitarbeiter im NÖ Landespflegeheim Zwettl. Sie sind als Unterstützung im Bereich der Unterhaltung und Aktivierung tätig, kommen zu persönlichen Besuchen und Gesprächen, fahren bei Ausflügen mit und helfen bei der Blumen- & Gartenpflege.

Die Leitung des Hauses Frohsinn freut sich über die Mithilfe der ehrenamtlichen Mitarbeiter in den verschiedensten Bereichen und achtet darauf, dass jeder seine Talente und Fähigkeiten optimal einbringen kann. „So kann das breit gefächerte Betreuungsangebot abgesichert und erweitert werden und gelingt die Integration der ehrenamtlichen Helfer im Haus Frohsinn sehr gut“, betont Direktor Andreas Glaser.

"Öffnen und erweitern unser Team gerne"

Neben den Helfern im Ehrenamtsteam bekommt das Team des Hauses Frohsinn auch immer wieder Unterstützung von jungen Menschen, welche ein freiwilliges soziales Jahr im Haus absolvieren, sowie von Bürgern aus der Stadt, Angehörigen und Schulen.

Besonders erwähnenswert ist hier die langjährige gute Zusammenarbeit mit der landwirtschaftlichen Fachschule Edelhof. Dabei profitieren sowohl die Heimbewohner als auch die Schülerinnen von den gemeinsamen Angeboten, wozu die Gestaltung des Erntedankfestes und der Weihnachtsfeier als auch das gemeinsame Kekse backen und das kreative Gestalten für den Adventmarkt gehören.

„Wir möchten allen danken, die zu uns ins Haus Frohsinn kommen, sich sozial engagieren und ihre Talente, Fähigkeiten und Unterstützung einbringen. Wir freuen uns auch immer über neue Interessierte und öffnen und erweitern unser Team gerne“ so Glaser abschließend.