24 Kilo Cannabis: Helferduo verurteilt. Eine Plantage mit 1.232 Pflanzen zog serbische Bande in einem Haus in Grafenschlag auf: Helferduo verurteilt.

Von Jutta Hahslinger. Erstellt am 04. Dezember 2019 (05:50)
Symbolbild
APA

Die Betreiber der professionell aufgezogenen Indoor-Plantage in Grafenschlag witterten offensichtlich die Gefahr und schlossen vor dem Zugriff der Drogenfahnder den illegalen Betrieb. Zuvor haben sie aber noch die Ernte mit rund 24,6 Kilogramm Cannabiskraut in Sicherheit gebracht und die Indoor-Plantage samt Gerätschaft abgebaut. Letztlich fanden die Ermittler bei der Hausdurchsuchung dann nur noch Kunststoff-Untersetzer für rund 1.232 Setzlinge. Daraus errechneten die Experten eine Cannabisernte von rund 24,6 Kilo.

Serben wurden zu Haftstrafen verurteilt

Für einen 29-jährigen Serben, dessen mehrfaches Betreten des Hauses beobachtet wurde, klickten die Handschellen.

Er gab vor Gericht auch zu, als gelernter Mechaniker und Bauarbeiter beim Aufbau der Plantage und Wartung der Geräte geholfen zu haben. Er belastete einen mitangeklagten Landsmann (39), der von einer Cannabisplantage nichts gewusst haben will. Es sei nur sein Auto, das er verborgt habe, in Grafenschlag gewesen, beteuerte er seine Unschuld zum Vorwurf der Beteiligung an der Suchtgifterzeugung.

Der Schöffensenat befand beide Serben für schuldig: Der Geständige wurde zu 18 Monaten Gefängnis, der Leugnende zu 20 Monaten unbedingt verurteilt.