Hydrohammer riss Arbeiter in Bachbett

Erstellt am 12. Dezember 2012 | 15:15
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Rotes Kreuz notruf 144 rettung
Foto: NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Bei Uferbefestigungsarbeiten in Zwinzen im Gemeindegebiet von Allentsteig (Bezirk Zwettl) ist Mittwochvormittag ein 35 Jahre alter Arbeiter schwer verletzt worden.
Er war von einem sogenannten Hydrohammer in ein Bachbett gerissen worden, berichtete die NÖ Landespolizeidirektion. Das Opfer wurde per Notarzthubschrauber ins Landesklinikum Horn transportiert.

Der Unfall passierte laut Polizei in Zwinzen im Gemeindegebiet von Allentsteig (Bezirk Zwettl). Am Zwinzenbach sollten Piloten ins Erdreich gerammt werden. Beim Einrichten eines Hydrohammers löste sich dieser aus bisher unbekannter Ursache vom Ausleger eines Baggers und stürzte in den Bach.

Das Gerät streifte dabei den auf der Böschung stehenden 35-Jährigen, der ebenfalls im Wasser zu liegen kam. Er musste von Helfern der FF Allentsteig und Bernschlag geborgen werden.