Jahr der jungen Talente

Erstellt am 23. April 2014 | 14:36
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Web-Artikel 12343
Foto: NOEN, Roland Stöger
Das Dorfmuseum Roiten bietet auch heuer wieder ein abwechslungsreiches Ausstellungsprogramm.

ROITEN / Mit der NöART-Ausstellung „Eine Reise ins Nichts - Hin und Retour“ startet der Museumsverein Roiten in die neue Museumssaison. Die Ausstellung bietet einen vergnüglichen Ausflug in die Welt der Comics und wird am 25. April um 19.30 Uhr mit der dazugehörenden Vernissage eröffnet.

Im weiteren Jahresverlauf wird der Museumsverein ganz gezielt jungen Talenten die Chance geben, ihre Bilder und Fotografien erstmals in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Als einer dieser jungen Talente wird Daniel Hayden seine Bilder unter dem Titel „life ist beautiful“ am 30. Mai erstmals im Rahmen einer Ausstellung den Besuchern präsentieren. Mit Julian Haghofers Fotoausstellung „Liebe zur Linse“ lädt dann ein junger Roitner am 12. Juli zur Vernissage ein.

Bei beiden Veranstaltungen ist vom Verein und den Künstlern für Livemusik und Verpflegung bestens gesorgt. Bei schönem Wetter ist auch wieder ein gemütlicher Ausklang am Lagerfeuer vor dem Museum gesichert. Floristische Meisterwerke zeigt dann Maria Hahn am 30. August, die Ausstellung steht unter dem Titel „Aus der Mitte“.

Alle Ausstellungen sowie die Museen sind ab 25. April wieder an den Wochenenden bzw. an Feiertagen zwischen 14 und 16.30 Uhr zu besichtigen. Für Gruppen ab fünf Personen wieder zusätzlich gegen Voranmeldung.

Aber nicht nur junge Talente motivieren zum Besuch des Museums, sondern auch die neu gestalteten Fassaden, die frisch renoviert wurden, rücken die beiden Museumsgebäude in ein frisches Licht und laden zu einem Besuch ein.