Arbesbach

Erstellt am 08. März 2018, 14:23

von NÖN Redaktion

VIER PFOTEN feiert 20 Jahre BÄRENWALD Arbesbach. Im März 1988 gründete der Waldviertler Heli Dungler mit einigen Freunden VIER PFOTEN in Wien. Zehn Jahre später, im Mai 1998, erfolgte der Spatenstich zum BÄRENWALD Arbesbach. Mit diesem Projekt bietet VIER PFOTEN seit 20 Jahren Braunbären aus schlechter Haltung ein tiergerechtes Zuhause.

Spatenstich Bärenwald Arbesbach 1998. Rechts im Bild VIER PFOTEN-Gründer Heli Dungler.  |  VIER PFOTEN

Um das Thema Bärenschutz den Menschen näher zu bringen, wird der BÄRENWALD am 26. Mai 2018 einen Besuchertag mit speziellem Programm, auch für Kinder, sowie Gratisführungen organisieren.

„Ich freue mich sehr, dass wir gleichzeitig zu unserem 30jährigen Bestehen den 20. Geburtstag unseres Bärenprojekts feiern, das mir natürlich persönlich als Waldviertler ganz besonders am Herzen liegt. Ich bin damit sozusagen zu meinen Wurzeln zurückgekommen“, sagt Heli Dungler, der in Waidhofen an der Thaya aufgewachsen ist. Sigrid Zederbauer, Betriebsleiterin des BÄRENWALD, ergänzt: „Besitzer der VIER PFOTEN Card haben am 26. Mai übrigens freien Eintritt und bekommen außerdem ein kleines Jubiläumsgeschenk.“ Das genaue Programm finden Interessierte ab Ostern auf www.baerenwald.at

30 Jahre VIER PFOTEN: Tierschutzgipfel in Wien

Generell möchte VIER PFOTEN das Jubiläumsjahr 2018 nutzen, um einerseits auf Errungenschaften in den vergangenen 30 Jahren, andererseits auf offene Probleme und Anliegen im Tierschutz aufmerksam zu machen. Den Auftakt zu einer Reihe von Schwerpunkten macht der von VIER PFOTEN organisierte 1. Internationale Tierschutzgipfel in der Orangerie im Schloss Schönbrunn am 24. April 2018, der unter dem Ehrenschutz von Bundespräsident Alexander Van der Bellen steht.

Dieser „International Animal Welfare Summit“, kurz IAWS, steht unter dem Motto „Tierschutz – Zukunftsfrage oder Luxusproblem?“. Heli Dungler erklärt: „Der IAWS soll eine offene Plattform für Fakten und Informationen, Meinungen, Ideen und Visionen schaffen. Unser Ziel ist es, Bewusstsein für die Bedeutung von Tierschutz in einem globalen Kontext zu schaffen, Denkanstöße zu geben und Diskussionen anzuregen.“

Van der Bellen: "IAWS schaut erstmals über den ideologischen Tellerrand"

„Ich freue mich, dass es mit dem IAWS erstmals eine Tierschutz-Veranstaltung in Österreich gibt, die über den ideologischen Tellerrand schaut“, sagt Bundespräsident Van der Bellen. „Egal ob Wirtschaft, Landwirtschaft, Lifestyle, Gesundheit oder Umweltschutz: Der IAWS bringt alle wichtigen Akteure zusammen. Denn nur gemeinsam werden wir den komplexen Herausforderungen unserer Zeit begegnen können.“

Die Moderation des Events übernimmt die bekannte ORF-Moderatorin Nadja Bernhard. Nach der Eröffnung durch Bundespräsident Van der Bellen wird der EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Vytenis Andriukaitis, den Gipfel einleiten. Die Keynote zum Thema „Die Erde – ein lebenswerter Ort für uns alle?“ übernimmt der bekannte Autor, Aktivist und Wissenschaftler Raj Patel.

Patel, Professor an der University of Texas in Austin sowie an der Rhodes University in Südafrika, hat für die Weltbank und WTO gearbeitet, setzt sich nun aber sehr kritisch mit deren Rolle vor allem im Zusammenhang mit der Ernährungsfrage auseinander. Am Nachmittag wird es Vorträge und Diskussionen zu den drei Themenfeldern Lebensräume, Ernährung und Wirtschaft geben. Informationen zu den Vortragenden findet man unter www.iaws2018.org/speaker.

VIER PFOTEN mittlerweile in zwölf Ländern tätig

In den vergangenen 30 Jahren hat VIER PFOTEN nicht nur in Österreich den Tierschutz wesentlich geprägt. Die Organisation ist mittlerweile in zwölf Ländern vertreten. Vor allem die Schutzzentren, die VIER PFOTEN für Bären und Großkatzen errichtete, finden international Anerkennung, ebenso wie der Einsatz der VIER PFOTEN Katastrophenschutz-Teams in Krisengebieten.

Der BÄRENWALD Arbesbach ist eine von mehreren Bärenauffangstationen von VIER PFOTEN. Derzeit leben mit Vinzenz, Tom, Jerry, Brumca, Erich, Miri und Emma hier sieben Braunbären auf insgesamt 14.000 Quadratmetern.

Die Bären Tom und Jerry vor ihrer Rettung  |  VIER PFOTEN International

Nach der Winterpause gibt es für Besucher wieder täglich zwischen 10-18h die Möglichkeit, diese faszinierenden Tiere aus nächster Nähe zu beobachten. Jeden Mittwoch und Freitag um 15 Uhr, am Samstag um 16 Uhr und am Sonntag um 10:30 Uhr findet eine Führung (auch ohne Voranmeldung) statt.