Feste für Wehr – muss das sein?. Über Einsatz und Ehrungen der Floriani im Bezirk.

Von Markus Füxl. Erstellt am 15. September 2021 (04:20)

Für die Feuerwehren im Bezirk Zwettl waren die vergangenen 18 Monate eine echte Herausforderung: Coronabedingt fielen zahlreiche Übungen genauso ins Wasser, wie die vermutlich größte Einkommensquelle: die Feuerwehrfeste.

Die Lockerungen aus dem Sommer nahmen jetzt viele Wehren mit, um Abschnittsfeuerwehrtage abzuhalten, zuletzt etwa im Norden und Westen des Bezirks. Vor dem Hintergrund der steigenden Coronazahlen wird so mancher fragen: „Muss das denn sein?“

Ja, es muss. Denn was die Floriani ehrenamtlich leisten, verdient Anerkennung. Bei Bränden, Verkehrsunfällen, Hagelunwettern und sogar Einsätzen im Ausland stehen sie bereit, Pandemie hin oder her.

Sie tun es, ohne dafür Geld zu nehmen. Dass die Abschnitte deshalb einmal im Jahr zusammenkommen – natürlich auch im gesetzlichen Rahmen der Coronavorschriften – und ihre Kameraden dafür ehren, ist das Mindeste, was wir ihnen zugestehen sollten.