„Kraft und Sinnlichkeit“

Erstellt am 14. März 2012 | 00:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Web-Artikel 14880
Foto: NOEN
AUSSTELLUNG / Rosa Golob-Fichtinger präsentiert derzeit gemeinsam mit zwei weiteren Künstlern ihre Werke im Landhaus.

Web-Artikel 14880
Foto: NOEN

OBERNONDORF, ST. PÖLTEN / Drei Künstler, deren Gemeinsamkeit darin besteht, dass sie Landesbedienstete und im Bereich der Kindergärten tätig sind, begrüßte die Gleichbehandlungsbeauftragte des Landes NÖ, Christine Rosenbach, am 7. März bei einer Vernissage im NÖ Landhaus.

Die Leiterin des Kindergartens Waldhausen und GÖD-Bezirksvorsitzende Rosa Golob-Fichtinger stellt gemeinsam mit der in Horn als Kindergartenpädagogin tätigen Claudia Hüttl aus Goggitsch bei Geras und dem Neulengbacher Michael Hütter, der als Berater der Kindergärtnerinnen und Dienstrechtsreferent tätig ist, noch bis 28. März ihre groß- und farbgewaltigen Bilder im Foyer des Hauses 1A aus.

Landesrätin Barbara Schwarz eröffnet die Schau und gab ihrer Freude darüber Ausdruck, dass derartig kreative Menschen im Landesdienst und vor allem im ihr sehr am Herzen liegenden Bereich der Kindergärten tätig seien. „Sie schaffen es eindrucksvoll, Gefühle und Stimmungen zu Papier zu bringen. Wer von uns würde das nicht auch gerne können?“ Die Werke aller drei Künster würden sich, so Schwarz, durch „unglaubliche Kraft und Sinnlichkeit“ auszeichnen. „Die Bilder vermitteln Stimmungen und laden ein, sich in die hineinzuversenken.“

Hütter stellte gemeinsam mit seinen beiden Bandkollegen Zeph Müller und Joe Eschenbacher als Band „Die Bluestherabeuten“ sein Multitalent unter Beweis und sorgte als stimmgewaltiger Gitarrist für den musikalischen Rahmen der Ausstellungseröffnung.

Rosa Golob-Fichtingers Bilder sind nicht nur käuflich zu erwerben, sondern können auch ausgeliehen werden. Der Erlös kommt Rosa‘s Charity zugute.