Erstellt am 11. Juni 2018, 11:03

Aufhebung der Totalsperre: Durchstieg wieder frei. Früher als erwartet konnte der Lohnbachfall wieder für Wanderer freigegeben werden.

Sichtlich stolz auf die neuen Aufstiegshilfen am Lohnbachfall: die Bürgermeister Josef Wagner, Ewald Fröschl und Alfred Hennerbichler mit Bernhard Bauer, Christian Fichtinger und Robert Holzmann von der Zimmerei Bauer.
 
 |  Marktgemeinde Schönbach, Franz Höfer

Die drei Bürgermeister Alfred Hennerbichler (Arbesbach), Josef Wagner (Rappottenstein) und Ewald Fröschl (Schönbach), deren Gemeinden den Lohnbachfall umfassen, überzeugten sich gemeinsam mit der bauausführenden Firma Bernhard Bauer am Donnerstag, dem 7. Juni, vom Baufortschritt zur Erneuerung der Aufstiegshilfen am Naturdenkmal Lohnbachfall. Dabei kam man überein, dass früher als geplant der Durchstieg frei gegeben werden kann.

Die Erneuerung der Aufstiegshilfen wurde nach dem Pfingstwochenende in Angriff genommen und innerhalb kürzester Zeit umgesetzt. Voran gegangen war eine gründliche Planung gemeinsam mit dem Zimmereibetrieb. Hier bestätigt sich der Spruch: „Regionales Handwerk ist verlässlich.“ Ab sofort ist der Durchstieg inklusive Rundwanderweg wieder begehbar. Auch der Bärentrail samt der Teddybärrunde kann wieder normal ohne Umleitung in Angriff genommen werden.

Nun freuen sich die drei Bürgermeister nicht ohne Stolz auf die offizielle Eröffnung.
Diese neue Attraktion wird zum Unterschied zu anderen touristischen Zielen weiterhin bei freiem Eintritt zu besuchen sein.
Die offizielle Eröffnung findet am Sonntag, dem 24. Juni, im Rahmen des Feuerwehr-Festes in Pehendorf mit Festgottesdienst, Ansprachen, Regionalmarkt und Wandertag mit geführten Wanderungen statt.