Medley Folk Band feierte Rückkehr

Erstellt am 24. Juni 2017 | 05:40
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6953933_zwe25west_klangburg.jpg
Die Medley Folk Band gastierte nach drei Jahren Pause wieder auf der Klangburg in Rappottenstein und begeisterte das Publikum mit irischen Hits. Im Bild: Claudia Woldan, Georg Höfler, Martin Reisinger und Robert Höfler.
Foto: NOEN, Gabriela Stöger
Besucher erlebten auf der Klangburg einen irischen Abend mit vielen Hits.

Nach drei Jahren Pause gastierte am Samstag dem 17. Juni wieder die Medley Folk Band auf der Burg Rappottenstein. Das insgesamt vierte Gastspiel der vier Vollblutmusiker aus dem Mühlviertel, fand bei windigem und frischem Wetter, wieder im Wirtschaftshof der Klangburg statt. Ein sehenswerter Sonnenuntergag, der das mittelalterliche Ambiente der Burg kurz in ein abendliches Rot hüllte, erwärmte aber die Gemüter von weit über 100 Konzertgäste, die an diesem Abend gekommen waren . Der erste Teil des abendfüllenden Programms begann mit „Days of 49“ und beinhaltete auch Klassiker wie „St. Pat’s Set Ride on“ oder „Arkansas Traveler“. Über zwei Stunden lang war das Publikum auch von amerikanischen Blues oder Bluegrass fasziniert. Zu fast jedem Song gab es vorab von den einzelnen Sängern Infos über den Hintergrund oder die Herkunft des Liedes aber auch Erklärungen zu speziellen Textpassagen.

Publikum wurde eingebunden

Im zweiten Teil des Konzerts wurde das Publikum in mehrere Lieder eingebunden und unterstützte die Band lautstark beim Refrain von „Nancy Whiskey“ und „Little Beggerman“. Trotz der nicht nicht gerade einladenden Temperaturen war es ein gelungener irischer Abend auf der Burg Rappottenstein . Mit den Zugaben „Bourgeois Blues“, „This train“ und „Whiskey in the Jar“ verabschiedete sich die Medley Folk Band bis zu ihrem nächsten Auftritt beim Publikum der Klangburg.

Am 24. Juni lädt der Verein zu Gregor Sebergs Kabarettabend „Honigdachs“. Kartenreservierungen unter 02828/825029 oder per Mail an klangburg@atf.at . Weitere Infos zum Konzertprogramm 2017 sowie den Eintrittspreisen gibt es auf der neuen Homepage unter www.klangburg.at .