Messfeier via Äther

Erstellt am 10. April 2013 | 00:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Web-Artikel 23383
Foto: NOEN
RADIOMESSE / Mit einem herzlichen Gruß hieß Moderator Gerhard Gruber die Radiohörer aus ganz Österreich willkommen.

SCHÖNBACH / Die sonntägliche Radiomesse wurde am 7. April vom ORF österreichweit live aus der Pfarrkirche Schönbach ausgestrahlt. Mit der Gemeinde feierten Moderator Gerhard Gruber und Diakon Karl Mayerhofer-Sebera.

Neben Liedern aus dem Gotteslob sang der Kirchenchor Schönbach unter der Leitung von Regionalkantor Christoph Maaß die Missa „Jubilate Deo“ von Wolfram Menschick, begleitet von einem Bläserensemble der Jugendmusikkapelle Schönbach. An der Orgel war Elisabeth Kolm, die Trompete spielte Michael Hammerl, der auch als Kantor im Einsatz war.

„Schönbach bemühte sich schon seit längerer Zeit um diese Radiomesse. Dass es mit der Ausstrahlung nun geklappt hat, freut uns ganz besonders“, meinte Bürgermeister Ewald Fröschl. Dass seit Herbst bereits konkrete Gespräche liefen, bestätigte auch Pfarrsekretärin Angela Mach. „Das Musikprogramm reichten wir schon früher ein, das Detailprogramm wurde erst vor Ostern den Verantwortlichen bekannt gegeben“, so Mach. Via Äther wurden die Pfarrkirche, das ehemalige Kloster und die darin beheimateten Werkstätten sowie der aus sieben Pfarren bestehende Pfarrverband vorgestellt.

Für die Gemeinde Schönbach war diese Übertragung eine sehr positive Erfahrung. „Das Echo war ganz toll, wir haben sehr viele Rückmeldungen bekommen“, freut sich Angela Mach.

Schon einmal wurde aus dem Bezirk eine Radiomesse übertragen, nämlich am 10. September 2000 aus der Stadtpfarrkirche Zwettl zum Stadtjubiläum.