Mega-Event: Göpfritz richtete Dorfspiele aus

Erstellt am 23. August 2022 | 11:25
Lesezeit: 5 Min
Auch vom recht bescheidenen Wetter ließ man sich nicht unterkriegen. Im Veranstaltungsbereich vor dem Kulturstadl wurden kurzerhand zahlreiche Regenschirme über die Köpfe der Besucher gespannt und ordentlich gefeiert, egal ob Sieg oder Niederlage.

Schließlich steht der Spaß im Vordergrund. So durfte sich die Göpfritzer Bürgermeisterin Silvia Riedl-Weixlbraun gleich mehrmals freuen, als sie zur Feier des Tages in die Lüfte gehoben wurde. Auch zahlreiche prominente Gäste besuchten die Ehrung der Siegerteams. So waren natürlich einige Bürgermeister, wie Karl Elsigan , Günther Kröpfl und Josef Schaden , mit dabei, um ihre jeweiligen Teams zu bejubeln.

Auch der Landtagsabgeordnete Franz Mold hielt eine Laudatio zum Erfolg der Dorfspiele. Ebenfalls zeigten sich die Nationalratsabgeordneten Lukas Brandweiner , Martina Diesner-Wais und Alois Kainz sowie Landesrat Ludwig Schleritzko in Feierstimmung. Ein gebührendes Comeback der Dorfspiele.

Eine Veranstaltung wie die Waldviertler Dorfspiele sieht man nicht alle Tage. Das liegt natürlich auch daran, dass sie nur alle zwei Jahre stattfinden. Dieses Mal dauerte es coronabedingt sogar drei Jahre, ehe sich die vielen Orte und Gemeinden des Bezirkes wieder in den verschiedensten Disziplinen messen konnten.

Ganze 13 Orte waren in Göpfritz mit dabei und traten in klassischen Sport-Bewerben wie Fußball, Tennis oder Volleyball, aber auch in ausgefalleneren Bewerben gegeneinander an. Dazu zählten beispielsweise ein Land & Forstwirtschafts-Wettkampf, ein Jux-Bewerb und ein virtuelles Fußballturnier auf der Playstation.

Letzten Endes konnte sich das Gastgeber-Team durchsetzen und sicherte sich nach zwei Bewerbstagen in der Gesamtwertung den 1. Platz. Knapp dahinter landete Großglobnitz auf Platz 2. Der 3. Platz ging an Grafenschlag.

Hier klicken um alle Ergebnisse zu sehen:

  Dorfspiele 2022 - Auswertung.pdf (pdf)

Umfrage beendet

  • Habt ihr an den Dorfspielen teilgenommen?