Bärnkopf: Feuerwehreinsatz in Gasthof, sechsstelliger Schaden

Für die Bewohner eines Gasthofes in Bärnkopf und für rund 70 Floriani begann der Donnerstag (18. November) mit einem Feuerwehreinsatz: Sechs Wehren wurden kurz vor 5 Uhr zu einem Brand alarmiert, der laut Polizei von der Küche des Gasthofes ausgegangen ist. Die Schadenshöhe dürfte im sechsstelligen Bereich liegen.

Erstellt am 18. November 2021 | 14:40

Beim Eintreffen der Feuerwehr am Einsatzort stand die Küche und der angrenzende Lagerraum bereits in Vollbrand. Der restliche Teil des Gebäudes war stark verraucht. Laut Polizei hat eine 54-jährige Mitbewohnerin der Eigentümerin Rauch gerochen und den Flammenschein aus einem Fenster wahrgenommen. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, es gab keine Personenschäden.

Brandursache wird erst ermittelt

Ein Nachbar, der den Brand in der Zwischenzeit ebenfalls wahrgenommen hatte, verständigte die Feuerwehr. Durch deren schnelles Eingreifen wurde der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude verhindert. Gelagerte Gasflaschen waren laut Feuerwehr eine zusätzliche Gefahrenquelle, sie konnten aber rechtzeitig geborgen werden. 

Ersterhebungen ergaben, dass der Brand von der Küche des Gasthofes ausgegangen sein dürfte und danach auf den hofseitigen Zubau übergriff. Eine weitere Brandursachenermittlung steht noch aus, ein Sachverständiger wird dazu in den nächsten Tagen beigezogen. Die Schadenshöhe dürfte laut Polizei im sechsstelligen Euro-Bereich angesiedelt sein. Im Einsatz standen die Feuerwehren Gutenbrunn, Martinsberg, Ottenschlag, Dorfstetten, Groß Pertenschlag, Bad Traunstein sowie das Rote Kreuz und die Polizei.