Motorradlenker nach Unfall ins Spital geflogen. Nach einem Sturz mit seinem Motorrad musste ein 59-jähriger Groß Gerungser mit dem Notarzthubschrauber ins Landesklinikum Krems geflogen werden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 24. Juni 2019 (09:04)
Kryuchka Yaroslav/Shutterstock.com
Symbolbild

Der Groß Gerungser war am 21. Juni gegen 21.30 Uhr mit seinem Motorrad auf der L78 von Ottenschlag in Richtung Kottes unterwegs. Dabei dürfte er, so die Polizei, aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Bike verloren haben und in Folge gestürzt sein. Er wurde nach Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber C2 nach Krems geflogen.
Die L78 war zwischen 21.40 Uhr und 22.15 Uhr gesperrt.