Wirren um Allentsteiger TÜPl-Kommandanten

Erstellt am 24. Jänner 2023 | 14:02
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8578060_zwe04allentsteig_oberst_herbert_gaugusc.jpg
Herbert Gaugusch leitet den TÜPl Allentsteig.
Foto: Bundesheer
Herbert Gaugusch leitet im Auftrag der Ministerin den TÜPl, ohne Kommandant zu sein.

Die fehlende Unterschrift unseres Bundespräsidenten zur Bestellung von Herbert Gaugusch zum TÜPl-Kommandanten sorgt in Österreichs Medien seit zwei Jahren für Berichterstattung, zuletzt im Online-Standard und auf orf.at. Tenor: Es gebe neben fehlender Auslandserfahrung einen politischen Hintergrund.

Auf Anfrage der NÖN im Verteidigungsministerium bestätigt Michael Bauer, Sprecher von Verteidigungsministerin Klaudia Tanner, dass diese an Vizekanzler Werner Kogler (Grüne, Bundesministerium für Öffentlichen Dienst) den Antrag gestellt habe, den Arbeitsplatz der Leitungsfunktion des TÜPl neu zu bewerten. Dann sei die Unterschrift des Bundespräsidenten nicht notwendig, um Gaugusch – der seit 2019 mit der Leitung des TÜPl beauftragt ist – zum Kommandanten zu machen.

In einem Bewerbungsverfahren 2019 sei Herbert Gaugusch von einer unabhängigen Kommission als „im höchsten Maße geeignet“ beurteilt worden, Ministerin Tanner habe sich damals für Gaugusch als Wunschkandidaten entschieden. Bauer: „Das ist das Recht jedes Ministers in Österreich.“

Gaugusch gegenüber der NÖN zu laut Standard fehlender Auslandserfahrung: „Ich habe eine internationale Stabsoffizierausbildung an der NATO-Schule in Oberammergau (Deutschland) absolviert und habe auf zahlreichen Partnership for Peace-Übungen in Bulgarien und Deutschland teilgenommen.“ Weiters habe er zahlreiche ausländische Truppen im Inland bei Übungen geführt.

Den TÜPl kenne er als Nutzer in zahlreichen Kommandantenverwendungen und auch aus vielen Jahren als Kommandant-Stellvertreter (seit 2011) – auch im internationalen Austausch. In seiner Masterarbeit für den Studiengang „Militärische Führung“ (höchste Ausbildung für Offiziere des Bundesheeres) widmete er sich dem Thema „Die Eignung der Ressourcen des Truppenübungsplatzes Allentsteig für die künftigen Aufgaben des Bundesheeres.“

Gaugusch streicht gegenüber der NÖN hervor, dass politische Betätigung Privatsache sei und dienstlich keine Relevanz habe. „Ich habe mich mit meinen Qualifikationen beworben.“ Herbert Gaugusch wurde von Klaudia Tanner mit der Leitung des TÜPl betraut. Gaugusch: „Dafür gebe ich mein Bestes.“

Welchen Hintergrund Alexander Van der Bellens Unterschrifts-Verweigerung hat und wie es nun mit der Besetzung des Kommandos weitergehen soll, das fragte die NÖN vorige Woche in seinem Büro an. Antwort gab es bis Redaktionsschluss am Dienstag keine.