Omikron: Neuer Verdachtsfall im Bezirk Zwettl

In Niederösterreich ist am Samstag ein neuer Verdachtsfall der Corona-Variante Omikron aufgetreten.

Erstellt am 04. Dezember 2021 | 11:42
Lesezeit: 1 Min
Omikron könnte in Immunschwäche-Patienten entstanden sein
Symbolbild
Foto: APA/dpa

Eine Person aus dem Bezirk Zwettl, die am 1. Dezember aus Südafrika eingereist ist, wurde positiv auf das Coronavirus getestet, teilte das Land auf APA-Anfrage mit. Der Betroffene habe leichte Symptome. Die Probe werde nun sequenziert. Bei den weiteren, bereits bekannten Verdachtsfällen liege noch kein Ergebnis der Sequenzierung vor.

Bisher wurde in Niederösterreich ein Omikron-Fall aus dem Bezirk Bruck an der Leitha bestätigt. Ein weiterer Verdachtsfall wurde im Bezirk Mödling verzeichnet.