Wetter zu warm für „Schießen“ am Eis. Ein Eisstockschießen vom Österreichischen Arbeitnehmerbund Ortsgruppe Sallingstadt fand am vergangenen Wochenende statt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. Januar 2020 (13:04)

Aufgrund der zu schwankenden Temperaturen an all den Tagen konnte heuer nicht am Eis geschossen werden und so wurde das Plattlschießen wieder am Asphaltplatz der Familie Schaden durchgeführt.

Ortsgruppenobmann Markus Rabl überreichte gemeinsam mit Bürgermeister Josef Schaden kleine Preise an die besten Spieler. Bei den Männern ging der erste Platz an Klaus Haider und als beste Schützin erwies sich Eva Zuschrott. Felix Scheidl war das treffsicherste Kind und Julia Poppinger gewann souverän die Jugendklasse.