Schnabl präsentiert Blasmusik im ORF

Erstellt am 15. Mai 2013 | 00:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Web-Artikel 31252
Foto: NOEN, Martin Rehberger
Karriereschritt / Der Ottenschlager wird in seiner ersten Sendung am 15. Mai eine Reise durch alle neun Bundesländer unternehmen.
Von Othmar Zaubek

OTTENSCHLAG / Ab 15. Mai ist alle drei Wochen an den Mittwoch- und Donnerstagabenden Gerhard Schnabl auf ORF Niederösterreich bei der Präsentation der Blasmusiksendung zu hören.

Gerhard Schnabl hat mit Ottenschlag als erster Kapellmeister des Waldviertels an einem Landeswertungsspiel teilgenommen und hier vorzügliche Arbeit geleistet. Bald wurde er als anerkannter Fachmann Bewerter des Blasmusikverbandes. In weiterer Folge sah man in ihm den befähigten und vielseitigen Landeskapellmeisterstellvertreter. Nun ist durch seine gebührende fachliche Autorität der NÖ Blasmusikverband mit Programmauswahl und Präsentation der abendlichen Blasmusiksendung zweimal in der Woche beauftragt worden.

Abwechselnd werden noch neben Gerhard Schnabl Landeskapellmeister Manfred Sternberger und die Bezirksjugendreferentin des Bezirkes Hollabrunn, Sonja Ullrich aus Retz, die Sendungen gestalten und präsentieren.

An einem 15. Mai wurde bekanntlich der Staatsvertrag unterzeichnet, und mit Bezug darauf unternimmt am heurigen 15. und 16. Mai Gerhard Schnabl eine musikalische Reise durch alle neun österreichischen Bundesländer.

Es ist sehr erfreulich, dass man hier den entsprechenden Fachmann zu Wort kommen lässt und diese Berufung kann sicher als wesentlicher Schritt in seiner Karriere angesehen werden. Außerdem ist Gerhard Schnabl auch als Komponist erfolgreich. Bekannt wurde er durch großartige Musicalaufführungen in der Hauptschule Ottenschlag. Nunmehr hat er beim Frühjahrskonzert in Neumarkt an der Ybbs seine klangfarbige und gelungene „Fürst-Suite“ vorgestellt.