Die Waldviertler Weinweiber riefen und viele kamen. Benefizfest auf Schloss Schwarzenau war wieder voller Erfolg.

Von René Denk. Erstellt am 19. Juni 2019 (18:07)

Die Waldviertler Weinweiber riefen und viele kamen, um gemeinsam für den guten Zweck am Dienstag in der herrlichen Kulisse von Schloss Schwarzenau einen gemütlichen Abend in guter Stimmung zu verbringen.

Andy Marek führte durch den Abend und konnte viele Ehrgengäste des Waldviertels willkommen heißen. Präsidentin Monika Hag, Vizepräsidentin Petra Zlabinger und Ehrenpräsidentin Anni Rehatschek freuten sich, auch die drei „neuen“ Weinweiber Doris Ploner, Kerstin Schreiber und Stephanie Thür begrüßen zu dürfen. 16 Weinweiber waren für die Gäste im Einsatz, damit es denen an nichts fehlte und bei der Versteigerung ordentlich mitgeboten werden konnte.

Aber auch über die Grenzen des Waldviertels hinaus folgten die Gäste dem Ruf: Als „Stammgast“ wurde dabei Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka begrüßt, der auch heuer von Tisch zu Tisch ging und den Gästen Wein einschenkte. Zum ersten Mal war dabei Landtagspräsident Karl Wilfing, der ebenfalls die Gäste für gemeinnützigen Zweck bediente. „Was ein Mostpritschler kann, wird ein Weinviertler schon lange zusammenbringen“, meinte Wilfing mit einem breiten Grinsen frech. Neben den beiden Präsidenten reihte sich eine Scharr von Waldviertler Abgeordneten und Bürgermeistern ein.

Mit dem Geld sollen Waldviertler Familien in großer Not oder schweren Einzelschicksalen geholfen werden. Mehr zum Weinweiber-Fest lest Ihr in der nächsten Print-Ausgabe der NÖN.