Starker Blutspende-Einsatz

Erstellt am 24. Dezember 2014 | 05:18
Lesezeit: 3 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
SCHWARZENAU: Starker Blutspende-Einsatz
Foto: NOEN, NÖN
Rotkreuz-Betriebsbetreuer Markus Mottl hob hervor, dass Waldviertler Spendeeinsatz zu den stärksten Österreichs zählt.

Die Rot-Kreuz-Bezirksstelle Allentsteig lud am Sonntag, 21. Dezember, zum Blutspendetag in die Volksschule Schwarzenau ein. Stützpunktleiterin Helga Hochleitner und die Rot-Kreuz-Mitarbeiterinnen waren bestens vorbereitet und versorgten die Blutspender nach der Blutabgabe.

Bezirksstellenleiter Andreas Schleritzko hob in seiner Ansprache die Wichtigkeit der Blutspendenaktion hervor, um im Bedarfsfall auch immer über genügend Blutreserven zu verfügen. Neben Bürgermeister Karl Elsigan bedankte sich auch der für die Rot-Kreuz-Betriebsbetreuung zuständige Markus Mottl bei allen freiwilligen Spendern für ihr Engagement. Er hob hervor, dass der Blutspendeeinsatz im Waldviertel zu den stärksten im gesamten Bundesgebiet gehört. Gemeinsam mit der Stützpunktleiterin wurden danach die Ehrungen verdienter Blutspender vorgenommen.


Mehrfachspender

Diese Mehrfachspender konnten in Schwarzenau begrüßt werden:

  • 5 x: Katharina Riemer, Stögersbach; Manuela Eichhorn, Echsenbach; Monika Baier, Kirchberg.

  • 10 x: Thomas Kletztl, Schwarzenau; Christopher Knoll, Echsenbach; Gerlinde Königsegger, Echsenbach.

  • 15 x: Andreas Kletztl, Echsenbach.

  • 20 x: Martin Königsberger, Schwarzenau; Eva Steininger, Süßenbach; Silvia Rössler, Groß Kainraths; Berta Drucker, Ottenschlag.

  • 25 x: Heidi Binder, Germanns.

  • 30 x: Dietmar Spitzer, Göpfritz; Ewald Gabelko, Vitis.

  • 35 x: Franz Steinmetz, Schwarzenau.

  • 40 x: Manuel Lemke, Echsenbach; Franz Döller, Großhaselbach.

  • 45 x: Leopold Aschauer, Schwarzenau; Herbert Koll, Kainraths.

  • 50 x: Andreas Kohl, Hausbach.

  • 55 x: Franz Gari, Groß Haselbach; Martha Hahn, Großglobnitz.

  • 60 x: Günther Hammerl, Waidhofen; Martin Beranek, Waidhofen.

  • 75 x: Leopold Cech, Thaua.

  • 85 x: Johann Pfeiffer, Gerweis.

  • 100 x: Alois Kainz, Thaua.

  • 101 x: Robert Mörth, Schwarzenau.

  • 102 x: Josef Klang, Echsenbach.

  • 103 x: Alfred Steininger, Kirchberg.

  • 107 x: Erwin Fuchs, Echsenbach.

  • 108 x: Walter Barr, Windigsteig.

  • 115 x: Erich Leidenfrost, Windigsteig.

  • 117 x: Siegfried Ganser, Waidhofen an der Thaya.

  • 118 x: Alois Dangl, Göpfritz; Robert Leidenfrost, Allentsteig.

  • 120 x: Josef Traxler, Kleinotten.

  • 122 x: Josef Hengst, Vitis.

  • 183 x: Ernst Berndl, Weinpolz.

In Anerkennung besonderer Verdienste um das Blutspendewesen wurde die Goldene Verdienstmedaille mit bronzenem Lorbeerkranz (mind. 100 Spenden) an Robert Mörth verliehen. Die Goldene Verdienstmedaille (mind. 65 Spenden) erhielten Adolf Höllrigl und Christian Rainer. Die Bronzene Verdienstmedaille (mind. 25 Spenden) wurde Roman Schlosser und Florian Glaser überreicht.