Fahrzeug der FF Bad Traunstein endlich gesegnet

Bereits seit Mai 2020 ist das neue HLF2 der Feuerwehr Bad Traunstein da. Nun konnte es eingeweiht werden.

Dieter Holzer Erstellt am 21. September 2021 | 13:31

Das neue Fahrzeug HLF 2 der Freiwilligen Feuerwehr Bad Traunstein wurde in einem feierlichen Festakt im Feuerwehrhaus gesegnet. „Wir haben das Auto schon im Mai 2020 erhalten, konnten aber erst jetzt die entsprechende Festlichkeit abhalten“, berichtete Kommandant Gerhard Huber in seiner Ansprache.

Die Festmesse wurde von Pfarrer Gerhard Gruber zelebriert, der auch die Fahrzeugsegnung vornahm. „Das Feuerwehrwesen kann man mit den Grundsätzen des Rettungswesens vergleichen: Menschlichkeit, Universalität, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Unparteilichkeit“, meinte er.

Angela Fichtinger ist Fahrzeugpatin

Der Festakt wurde musikalisch von der Blasmusikkapelle Bad Traunstein umrahmt. Als Fahrzeugpatin fungierte die frühere Nationalratsabgeordnete und ehemalige Bürgermeisterin der Marktgemeinde, Angela Fichtinger. „Die Gemeinde hat etwa die Hälfte der Gesamtkosten von 400.000 Euro finanziert, dazu kam noch ein bedeutender Anteil vom Land Niederösterreich und ein Beitrag der Feuerwehr. Mein besonderer Dank gilt der Bevölkerung, die bei einer Sammelaktion, die von den Feuerwehrkammeraden und den Gemeinderäten durchgeführt wurde, eine erhebliche Summe gespendet hat“, erklärte Bürgermeister Roland Fichtinger.

Er überreichte als persönliches Geschenk einen Linolschnitt „Heiliger Florian“ von Willibald Zahrl an die Feuerwehr. Bezirkskommandant Ewald Edelmaier betonte, dass die Feuerwehrleute aus Bad Traunstein bei den verschiedensten Lehrgängen im Bezirk und im Abschnitt sehr engagiert teilgenommen hatten und es hier besonders gut gelingt, junge Mitglieder in das Netz der Feuerwehr einzubinden.

„Dieses Auto ist auf dem neuesten Stand der Technik, aber die Technik ist nur so gut wie die Menschen, die sie bedienen“, meinte Abschnittskommandant Franz Xaver. Edelmaier, Steininger und Stellvertreter Elmar Ruth nutzten die Gelegenheit auch, um dem früheren Kommandanten der Feuerwehr Bad Traunstein die Urkunde zur Ernennung zum Ehrenhauptbrandinspektor zu überreichen.

„Die Feuerwehrleute leisten einen wesentlichen Beitrag für die Gesellschaft“, hob Nationalratsabgeordneter Lukas Brandweiner hervor. Er betonte, dass die Feuerwehr Bad Traunstein in den letzten Jahren mit dem Bau des neuen Feuerwehrhauses und der Anschaffung des HLF 2 großartige Leistungen vollbrachte. Mit der finanziellen Unterstützung des Landes Niederösterreich wurde der Ankauf des Fahrzeugs ermöglicht.

Kommandant Gerhard Huber meinte in seinen Schlussworten: „Ich danke allen Kammeraden, den Frauen, der Gemeinde und allen, die es ermöglicht haben, dass wir dieses Fahrzeug erwerben konnten und nun dieses Fest abhalten können“.