Einbrecher waren wieder sehr „fleißig"

Erstellt am 26. August 2014 | 10:20
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Einbrecher an einer Haustüre
Foto: NOEN, www.BilderBox.com
Gleich mehrfach schlugen Unbekannte in einer Nacht zu. Sie hatten es auf Werkzeug abgesehen.

Wieder haben unbekannte Einbrecher in einer Nacht gleich mehrmals im Bezirk Zwettl zugeschlagen – spezialisiert hatten sie sich auch diesmal auf diverse Werkzeuge. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um ein und dieselben Täter handelt.

Einbruch in Maschinenhalle und Werkstätte

So brachen die Unbekannten in der Nacht von 18. auf den 19. August in Dorfstadt eine versperrte Tür und ein verriegeltes Schiebetor einer Maschinenhalle eines 26-jährigen Landwirts auf, verließen den Tatort aber ohne jegliches Diebsgut.

Diverse (Elektro-)Handwerkzeuge im Wert von mindestens 6.000 Euro erbeuteten sie hingegen in derselben Nacht in Schönbach, wo sie von der Landesstraße über eine rund 10 Meter hohe Böschung und einen Maschendrahtzaun auf das Firmenareal einer Firma für Maschinenbau und Forstmaschinentechnik gelangten. Dort brachen sie ein Fenster zur Werkstätte auf, stiegen ein und ließen Druckluftschlagschrauber, Akkuschrauber, Winkelschleifer, ein Schweißgerät usw. mitgehen.

Mehrere Motorsägen erbeutet

Eine Motorsäge und eine Motorsense sowie zwei Verlängerungskabel waren ihre Beute in Kleinweißenbach, wo sie – ebenfalls in dieser Nacht – zwei geschlossene, jedoch unversperrte Schub-Tore eines Holzschuppens öffneten und dort Beute im Wert von rund 600 machten.

Den vierten Coup landeten sie in dieser Nacht in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Kleinraabs, wo sie einen 79-jährigen Pensionisten bestahlen. Diesmal war eine Motorsäge, die sie aus einer Maschinenhalle entwendeten, ihre Beute. Schaden: rund 250 Euro. In Kleinraabs drangen sie auch noch in eine zweite Maschinenhalle eines 72-Jährien ein, stahlen hier jedoch nichts.