Ein Toter bei Pkw-Frontalkollision bei Zwettl

Erstellt am 27. September 2022 | 16:31
Lesezeit: 2 Min
Bei einer Frontalkollision zweier Pkw ist am Dienstagvormittag auf der L68 im Bereich Teichhäuser in der Nähe von Zwettl ein Mann ums Leben gekommen.

Der 42-Jährige aus dem Bezirk Gmünd war laut Polizei von Limbach kommend in Richtung B36 unterwegs. Ein 22-Jähriger, ebenfalls aus dem Gmünder Bezirk, fuhr in die entgegengesetzte Richtung. Aus bisher unbekannter Ursache kam es zu einem Frontalzusammenstoß der beiden Pkw.

Dabei wurden beide Fahrzeuglenker in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und schließlich von der Feuerwehr befreit. Der 42-Jährige erlitt bei dem Verkehrsunfall tödliche Verletzungen, der 22-Jährige Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde laut Rotem Kreuz nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen.

Die L 68 war im Bereich der Unfallstelle bis 13.15 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Die Feuerwehren Großglobnitz, Großhaslau, Schweiggers, Oberstrahlbach, Gerotten und Zwettl-Stadt waren im Einsatz. Die Ermittlungen zur Feststellung der Unfallursache laufen noch. Über den Unfall hatte zuerst "Heute" online berichtet.