Bei Forstarbeiten in Groß Gerungs verletzt

Erstellt am 30. April 2020 | 19:56
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Esche Eschen Eschensterben Baum Bäume Wald Symbolbild
Symbolbild
Foto: Dimitrina Lavchieva/Shutterstock.com
Ein 24-Jähriger musste nach Holzschlägerungsarbeiten in das Zwettler Krankenhaus gebracht werden.

Ein 24-jähriger Forstarbeiter aus der Gemeinde Groß Gerungs führte am 30. April im „Gerotter Wald“ Holzschlägerungsarbeiten durch.

Bei der Aufarbeitung von Windwurfbäumen musste er gegen 9.15 Uhr die entwurzelten Bäume vom Wurzelstock trennen. Beim Absägen einer entwurzelten Fichte, die leicht unter Spannung stand, prellte der Stamm ein Stück in seine Standrichtung und prallte gegen sein linkes Fußgelenk.

Der 24-Jährige verspürte Schmerzen, arbeitete jedoch weiter, bis er gegen Mittag aufgrund der stärker werdenden Schmerzen die Arbeit abbrechen musste. Er wurde in das Krankenhaus Zwettl eingeliefert.