Waldhausen

Erstellt am 18. Oktober 2018, 12:04

von René Denk

Fahrzeug begann zu brennen: 16-Jährige starb. Tödlich endete ein Verkehrsunfall für eine 16-Jährige aus der Gemeinde Zwettl, der am Mittwoch gegen 19.15 Uhr im Waldgebiet auf der Straße zwischen Waldhausen und Moniholz (L7068) passierte. Die junge Zwettlerin saß direkt hinter der Fahrerin im Auto und gemeinsam mit einer weiteren jungen Frau (die hinter der Beifahrerin saß) auf der Rückbank.

Österreichisches Rotes Kreuz (Symbolbild)

Aus bisher unbekannter Ursache geriet der Seat Ibiza in einer leichten Rechtskurve in das linke Straßenbankett. Das Auto stieß mit der linken hinteren Seite gegen einen Baum und fing Feuer.

Während sich Lenkerin, Beifahrerin und die rechts hinten Sitzende selbst aus dem Fahrzeug befreien konnten und einen Notruf absetzten, konnte die links hinten sitzende Zwettlerin erst mit Hilfe von inzwischen eingetroffenen Ersthelfern aus dem Wagen befreit werden.

Kurz nach dem Unfall stand das Auto in Vollbrand - trotz intensiver Reanimationsversuche kam jede Hilfe für das Mädchen zu spät. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Die drei weiteren Insassinnen wurden von den Polizei, Feuerwehr und Rettung betreut.

Die Waldhausnerin, die rechts hinten im Wagen saß, wurde in weiterer Folge mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus St. Pölten geflogen und dort stationär aufgenommen.

Lenkerin und Beifahrerin - beide aus Pfaffenschlag - wurden in das Krankenhaus Zwettl eingeliefert. Sie wurden unbestimmten Grades verletzt, die Beifahrerin vermutlich schwer. Bei den Löscharbeiten und der Fahrzeugbergung waren sechs Feuerwehren mit insgesamt 14 Fahrzeugen im Einsatz.

Ein Alkotest mit der Lenkerin verlief negativ. Die Staatsanwaltschaft Krems ordnete die Sicherstellung des Unfallwagens und des Leichnams an.