Jubiläum: Ortskapelle besteht seit 220 Jahren. Das 220-jährige Jubiläum der Ortskapelle Unterrosenauerwald konnte am 2. August gefeiert werden.

Von Franz Pfeffer. Erstellt am 03. August 2020 (20:29)

Der Festakt begann mit einem Gottesdienst, der vom Pfarrer Florian Giacomelli zelebriert wurde, der auch die Weihung der neu restaurierten Statuen vornahm. Die Messe wurde musikalisch von Tina Fleischmann an der Orgel und mit Gesang von Adelheid Bauer und Manuela Hrouza umrahmt. Organisiert wurde das Fest vom Gemeinderat Florian Bauer und seinem Team.

Anschließend begaben sich die Kirchenbesucher und die Ehrengäste in die „Kapönbeaghittn“, wo die offizielle Feier stattfand. Darunter waren auch Bürgermeister Franz Mold und Stadtrat Erich Stern. Bauer meinte, die Kapelle sei ein Ort der Ruhe und der Entspannung und das Wahrzeichen von Unterrosenauerwald. Bürgermeister Mold sagte: „Kapellen haben immer eine große Bedeutung für die Menschen, ob für Heilige Messen, Anbetungen oder diverse Andachten. In der Regel kümmern sich immer private Personen um die Kapellen, das war auch hier in den letzten Jahrzehnten der Fall.“ Dafür zeigte er sich den Familien Wahringer und Bauer anerkennend. „Diese Kapelle wird auch in Zukunft ein Ort für Gebet und Besinnung sein“, meinte Mold.

Anlässlich des Jubiläums wurde eine Broschüre vom „Verein zur Erhaltung der Ortskapelle Unterrosenauerwald“ über die Geschichte der Kapelle herausgegeben. Die Kapelle steht in einer von viel Wald geprägten Streusiedlung in Unterrosenauerwald, das seit 1971 Katastralgemeinde der Stadtgemeinde Zwettl ist, die seither Eigentümer der Kapelle ist.
Vermutlich erbauten die Bewohner von Unterrosenauerwald auf Betreiben der Familie Schallenberg (Eigentümer der Herrschaft Schloss Rosenau) um 1800 auf einer sanften Anhöhe die Kapelle. Vor dem Kapellengebäude stehen zwei Zypressen, die 1994 gepflanzt wurden, und zwei Bänke, die Wanderer zum Verweilen einladen. Meistens werden hier zwei Messen jährlich gelesen, eine zum Sonnenwendfeuer Ende Juni und die andere im September. Im Rahmen der Pfarrvisitation mit Firmung in Schloss Rosenau besuchte Bischof Klaus Küng am 27. April 2013 die Kapelle.