Wiener überschlug sich mit Motorrad

Erstellt am 26. August 2019 | 11:11
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Motorradunfall Raser Motorrad Moped Motorradfahrer Symbolbild
Foto: www.BilderBox.com, www.BilderBox.com
Nach einigen Überschlägen mit seinem Motorrad musste ein 50-jähriger Wiener ins Landesklinikum Krems gebracht werden. Unfallursache dürfte Unachtsamkeit gewesen sein.

Der Wiener war am 25. August gegen 13.30 Uhr mit seinem Motorrad von Bärnkopf in Richtung Martingsberg unterwegs. Laut Polizei dürfte er in einer Linkskurve aus Unachtsamkeit rechts von der Fahrbahn abgekommen sein.

Das Bike schlitterte am Waldrand entlang und kam nach einigen Überschlägen rund 40 Meter weiter zum Stillstand. Der Wiener erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades.

Nach der Erstversorgung durch die Besatzung eines Rettungswagens der Rot-Kreuzstelle Martingsberg und des Notarzthubschraubers  C2 wurde er mit der Rettung ins Kremser Spital gebracht.