21-Jähriger starb bei Frontalzusammenstoß. Schwerer Verkehrsunfall auf der L68: Ein 21-Jähriger aus der Gemeinde Zwettl kam am 12. Oktober bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Ein 51-Jähriger aus der Gemeinde Brand-Nagelberg erlitt schwere Verletzungen.

Von Red. Zwettl. Erstellt am 12. Oktober 2020 (15:46)

Der 21-Jähriger fuhr gegen 7:40 Uhr mit seinem Pkw von Zwettl in Richtung Limbach. Zu dieser Zeit war der 51-Jährige mit seinem Wagen auf der Gegenfahrbach unterwegs.

Laut Polizei dürfte der Zwettler mit seinem Fahrzeug aus unbekannter Ursache auf das rechte Straßenbankett gekommen sein und folglich sein Fahrzeug nach links verrissen haben, worauf er mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn gekommen ist. Dort kam es zum Frontalzusammenstoß.

Beide Unfalllenker wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von Ersthelfern und Feuerwehrleuten geborgen werden.

Trotz sofortiger Reanimation durch Ersthelfer und dann durch den Notarzt und den  Rettungskräften verstarb der 21-Jährige noch an der Unfallstelle. Der 51-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber C2 in das Landesklinikum Horn geflogen.

Beide Unfallfahrzeuge wurden total beschädigt. Die L68 war von 7.45 Uhr bis 11 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.