Akku schmolz in Ladegerät

Erstellt am 30. Dezember 2018 | 05:06
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Rauch Feuer Brand Symbolbild
Symbolbild
Foto: Shutterstock.com, fotosparrow
Glück hatte ein 63-Jähriger aus Zwettl beim Umbau im Erdgeschoss seines Hauses.

Er steckte am 21. Dezember gegen 19 Uhr den Akku seiner Bohrmaschine in das Ladegerät. Die Ladestation stand auf der inneren Fensterbank des hofseitigen Fensters.

Als er am nächsten Tag weiterarbeiten wollte, sah er, dass der Akku in der Ladestation geschmolzen war. Durch die Hitzeentwicklung wurden die Fensterbank und der Rahmen des rechten Fensters beschädigt. Durch die Rußbildung wurden beide Räume und die Geräte darin stark verschmutzt.