Defi schon im Einsatz

Erstellt am 27. Jänner 2016 | 04:13
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6468965_zwe04zwettl_sparkasse_defibrillator.jpg
Foto: NOEN, Foto: Sparkasse
Defibrillator für Zwettler Bankstelle wurde kurz nach Auslieferung schon von Ersthelfer verwendet.

Die Waldviertler Sparkasse Bank AG nimmt das Thema Sicherheit sehr ernst und hat daher vor Kurzem bei der Rot Kreuz Bezirksstelle Zwettl einen Defibrillator angekauft.

Am 19. Jänner wurde von Bezirksstellengeschäftsführer Manfred Ehrgott das lebensrettende Gerät offiziell übergeben. Der Defibrillator ist in der Selbstbedienungszone der Waldviertler Sparkasse in Zwettl angebracht. Es kann damit nicht nur bei Notfällen im, beziehungsweise vor dem Sparkassengebäude rasch geholfen werden, sondern in der gesamten Innenstadt.

Das Gerät steht täglich rund um die Uhr zur Verfügung und ist mit Videoüberwachung gesichert. Ein Aufkleber an der Eingangstür weist auf den „Defi“ hin, sodass auch ortsfremde Personen im Notfall darauf zugreifen können. „Wir stellen mit dieser Anschaffung unseren Slogan „Was zählt, sind die Menschen“ wieder unter Beweis“, so Franz Pruckner, Vorstandsvorsitzender der Waldviertler Sparkasse.

Wie wichtig die Verfügbarkeit eines Laien-Defibrillators mit einfachster Handhabung im öffentlichen Raum ist, zeigt die Tatsache, dass kurz nach Auslieferung des Gerätes bereits der Einsatz durch Ersthelfer bei einem Ernstfall erfolgte.