Feierstimmung am Bezirksfest

Erstellt am 29. Juni 2022 | 02:43
Lesezeit: 2 Min
Die „Heimatklänge“ aus Großgöttfritz unter der Leitung von Regina Kolm machte am Samstag in Zwettl den Anfang zum niederösterreichweiten Bezirksfest.

Das Bezirksfest anlässlich „100 Jahre Niederösterreich“ startete mit dem Anschnitt einer großen Jubiläumstorte. Bürgermeister Franz Mold holte mit exaktem Schnitt den ersten Teil aus der großen Mehlspeise. Tatkräftig unterstützt wurde er dabei von Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig . Sie reichte mit einigen Helfern die Tortenstücke an die Ehren- und Festgäste weiter.

Andreas Teufl von der Volkskultur Niederösterreich führte als Moderator durch das Eröffnungsprogramm. „Wir hofften auf schönes Wetter, aber es ist nicht gekommen“, meinte Bürgermeister Franz Mold eingangs lakonisch. Optimistischer drückte sich Ulrike Königsberger-Ludwig aus. „Mit Sonne im Herzen, da kann es auch mal regnen.“ Dennoch, der leichte Sprühregen bei sommerlichen Temperaturen, tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil, meinten die Festredner unisono. „100 Jahre Niederösterreich sind nicht genug. Wir werden die nächsten 100 Jahre optimistisch und tatkräftig in die Zukunft schauen.“

Auch das Hilfswerk war mit einem Informationsstand vertreten. Zahlreiche Besucher nutzten die Möglichkeit und informierten sich über die ehrenamtlichen Dienste des Vereins. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Hilfswerkvereine des Bezirkes (Groß Gerungs, Ottenschlag und Zwettl) freuten sich über das Interesse der Besucher und gaben einen guten Überblick über die Leistungen und Tätigkeiten.