Fünf Verletzte bei Unfall in der „Stauseekurve“. Ein Pkw mit insgesamt fünf Insassen überschlug sich am 23. Juni in der „Stauseekurve“ auf der B38. Alle fünf wurden dabei leicht verletzt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 24. Juni 2019 (09:15)

Ein 47-jährige Wiener lenkte sein Auto gegen 17.20 Uhr in Fahrtrichtung Rastenfeld . In der „Stauseekurve“ kam der Wagen rechts von der Fahrbahn ab und touchierte ein Verkehrsschild und überschlug sich im Straßengraben. Dort kam das Auto am Dach liegend zum Stillstand. Die fünf Insassen konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Vorbekommende Fahrzeuglenker leisteten sofort Erste-Hilfe und alarmierten die Einsatzkräfte.

Vier Insassen wurden mit leichten Verletzungen mit zwei Rettungsautos des Roten Kreuzes ins Landesklinikum Zwettl gebracht. Der Fahrzeuglenker, der laut Polizei angab, unverletzt zu sein, suchte nach dem Unfall auch das Krankenhaus auf.

Die Feuerwehr Friedersbach sicherte den Unfallort, auch vor Schaulustigen, ab und half beim Abtransport der Verletzten. Anschließend wurde das Fahrzeugwrack mit dem Kranfahrzeug geborgen und die Fahrbahn gereinigt.

Nach rund einer Stunde konnte der Verkehr wieder auf beiden Fahrspuren freigegeben werden.