Zwettl

Erstellt am 14. Juni 2018, 02:00

von NÖN Redaktion

Fabelhaftes Ergebnis bei „prima la musica“. Pia und Ingo Wanek - Kontrabass und Violoncello - erreichten in Innsbruck einen 1. und einen 2. Platz.

Großer Erfolg für Ingo und Pia Wanek beim Bundesbewerb „prima la musica“ in Innsbruck.  |  privat

Zwei Schüler der Regionalmusikschule Waldviertel-Mitte, Pia Wanek (12) und ihr Bruder Ingo (14), nahmen mit großem Erfolg am Bundesbewerb von „prima la musica“ teil, der am Samstag, 9. Juni, in Innsbruck stattfand.

927 Sieger aus allen Bundesländern, Südtirol und Liechtenstein stellten sich elf Tage lang in insgesamt 515 Wertungen einem musikalischen Wettstreit. Eine international besetzte Jury bewertete die solistischen und kammermusikalischen Darbietungen der Teilnehmer.

Pia Wanek – sie ist in Harbach (Bezirk Gmünd) daheim – erreichte in der Altersgruppe 1 den hervorragenden 1. Platz. Sie spielt Kontrabass und wird von Gottfried Plank unterrichtet. In der Altersgruppe 2 war ihr Brudo Ingo Wanek erfolgreich: Er erreichte einen 2. Platz (es wurde kein 1. Platz vergeben). Er lernt Violoncello bei Gottfried Plank.

Musikschulleiter Alexander Kastner ist sehr stolz auf die großartige Leistung der beiden begabten Musikschüler: „Es ist schon etwas ganz Besonderes, wenn man in dieser Liga mitmischt, denn gerade am Streichersektor ist der Level sehr hoch!“

Höhepunkte des Bewerbes waren das feierliche Abschlusskonzert und die Siegerehrung.