Radfahrer kollidierte mit Gabelstapler

Erstellt am 28. März 2019 | 06:24
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Rotes Kreuz Notarzt Rettung Notfall Sanitäter Symbolbild
Foto: Österreichisches Rotes Kreuz, Nadja Meister (Symbolbild)
Eine Ausfahrt mit seinem Rennrad endete für einen 30-Jährigen aus der Gemeinde Zwettl mit einem Spitalaufenthalt.

Der Mann war am 20. März ohne Helm auf einem Betriebsgelände aus Gradnitz kommend in Richtung Bahnhofstraße in Zwettl unterwegs. Zeitgleich war ein 32-Jähriger aus der Gemeinde Vitis damit beschäftigt, mit einem Gabelstapler Holzpaletten zu schlichten. Er fuhr im Retourgang aus einer Nische zurück.

Der 32-Jährige nahm den Radfahrer noch rechtzeitig wahr und kam mit einer Vollbremsung zum Stehen.

Der 30-Jährige stieß trotzdem mit dem Vorderrad gegen das rechte hintere Heck des Gabelstaplers und stürzte. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde die Vordergabel des Carbon-Rennrades abgerissen.

Der gestürzte Radfahrer wurde mit der Rettung in das Landesklinikum Zwettl eingeliefert. Dort wurde er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen.